Mittwoch, 6. Juli 2011

Gesponnen wird hier auch noch

Endlich fertig geworden ist der Strang Krokuswiese aus einem Kammzugfärbetausch, es ist Neuseelandlamm. Der Strang wiegt 205 g, die LL weiß ich jetzt nicht. Daraus möchte ich einen Schal oder ein Tuch machen. Ich weiß noch nicht, ob gewebt oder gestrickt. Ich hatte den Kammzug längs geteilt und beide Stränge getrennt versponnen in der Hoffnung, einen sauberen Farbverlauf zu bekommen (Navajozwirn ist noch nicht so mein Ding *g*). Partiell ist es mir auch gelungen, aber oft läuft es auch auseinander, macht nix.

Auf einer Spule hatte ich noch einen Rest, den habe ich kurzerhand mit Babyalpaka verzwirnt, das als Single schon seit mindestens drei Jahren auf einer Spule ruhte *hüstel*. Der Drall kam erst im Entspannungsbad richtig wieder raus. Dadurch, dass das Alpaka um einiges fluffiger und dicker versponnen war, gibt das jetzt einen tollen Effekt. Daraus möchte ich einen Cowl machen, der Strang hat jetzt ca. 100 g.

Irgendwie scheint die Digi das grün geschluckt zu haben. Ohne grün wäre es ja keine Wiese ... :-)

11-07-06 Krokusblütenwiese

1 Kommentar:

  1. Schöne Garne.
    Das Alpaka sieht so schön kuschelig aus ♥

    AntwortenLöschen