Donnerstag, 14. Juni 2012

Reif für die Insel

... waren wir schon lange. Kurzerhand haben wir uns eine Woche Urlaub gegönnt. Nicht auf der Insel, sondern auf der Hallig - Hallig Hooge nämlich.

12-04 Hooge

Viel zu lange ist es schon her (Mitte April). Irgendwie konnte ich mich in den letzten Wochen nicht zum Bloggen aufraffen. Diese Phase ist vorbei, nun werde ich Euch wieder zutexten und mit Bildern um mich werfen :-)

Auf der Hallig war es wunderschön. Wir haben die Ruhe sehr genossen und uns die Hallig mit 17 000 Ringelgänsen und ein paar weitern Urlaubern geteilt. Abends, wenn die Tagesgäste weg waren, war es immer besonders schön. Wir haben auf Ockenswarft gewohnt, die liegt sowieso etwas ab vom Schuss. In ein paar Minuten sind wir aber auch zu Fuß auf Hanswarft gewesen. Dort gibt es einen wunderschönen "Ortskern" mit dem Fething, eine bis zum Grundwasser ausgehobene Grube, die früher die Menschen auf der Hallig mit Trinkwasser versorgte. Seit 1970 gibt es eine Trinkwasserleitung zum Festland.

12-04 Hooge

Diese Rasselbande war nebst Müttern unser direkter Nachbar. Es war herrlich, jeden Abend das Lämmerrennen zu beobachten. Die Rufe der Auen und Lämmer waren der einzige "Lärm", dem wir ausgesetzt waren. Wir haben es sehr genossen.

12-04 Hooge

Auf einem Naturerlebnispfad, den wir allein gegangen sind, kam wir an diesen sog. Stock. Der wurde früher benutzt, um über den Priel zu kommen, als es noch keine Brücken auf der Hallig gab. Ganz früher ging das noch mit nem Stecken. Aber hier konnten wenigstens auch die Schafe rüber getrieben werden auf die andere Weide.

Ich habe schon Höhenangst, wenn ich auf der Teppichkante stehe. Ich kann auf keinen Steg gehen, unter dem Wasser ist, auch wenn er 2 m breit ist. Und nun sollte ich DA rüber?! Der beste Ehemann bekam Fotografierverbot für dieses Abenteuer. Ich hatte wirklich eine Heidenangst. Bis zum Wasser ist es wirklich ein ganzer Meter!! Und das Wasser war ungefähr knietief, unglaublich! Diese Gefahr darf wirklich nicht unterschätzt werden. Ja, bin ich denn ein Schaf?!

12-04 Hooge

Dann haben wir noch etwas sehr Witziges entdeckt ... Guerilla Crocheting? Wir haben es nicht herausgefunden, aber nett anzusehen waren diese beiden Blumen, die wir entdeckt haben.

12-04 Hooge

12-04 Hooge

12-04 Hooge

12-04 Hooge

Ich sehe gerade, da habe ich nicht auf meinen Schatten geachtet. :-)

Wir werden ganz sicher nochmal auf die Hallig fahren zum "Entschleunigen" und Auftanken.

Kommentare:

  1. Oh, das glaube ich, dass dort eine gute "Tankstelle" ist...!!! Da könnte ich auch mal hin.
    Schön, wieder von dir zu lesen! War wirklich lange ruhig auf deinem Blog.
    Und danke für das Kompliment für meine Tunika. Ich freue mich wirklich wie irre darüber und hatte sie heute auch gleich an.
    Melanie findet sie auch klasse. Ja.. und nun lerne ich den RVO... man muss halt alles mal gemacht haben, um mitreden und vor allen Dingen im Laden spezielle Fragen beantworten zu können. ;o) Aber ich bin auf einem guten Weg.

    Lass es dir weiterhin gut gehen. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder.
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Gegen einen Ausruhurlaub in der Pampa (und am Meer!) hätte ich auch nichts einzuwenden. Wie schön, entschleunigt zu sein. Liebe Grüße Ate

    AntwortenLöschen