Donnerstag, 25. September 2014

Der Hexenpatentschal

Danke für Eure lieben Kommentare zum Lauf. Ich bin auch richtig stolz auf mich. :-) Einen Bericht zum UFO aus einem vorigen Beitrag reiche ich noch nach. 

Erstmal kommt ein fertiges Projekt, an dem ich gefühlte Jahre gestrickt habe. Während der heißen Übergaberenovierphase des Hauses habe ich ihn begonnen, so als Mindlessentspannungsstrick. Der Schal ist entstanden aus einer Sonderfärbung der 100Farbspiele "Hexentanz" 4-fädig in Zweifarbvollpatent. Dieses Muster schafft einfach keine Meter, frisst aber Garn ohne Ende. Ich habe ihn jetzt nicht gemessen, aber er ist lang und breit genug. Diese Faser ist ideal für die Übergangszeit, wo der Schal noch nicht so warm sein soll. Je nachdem wie er gebunden wird, wirkt er durch den Farbverlauf und die beiden unterschiedlichen Seiten immer wieder anders. Ich freue mich, dass er fertig geworden und so schön geworden ist. 

Okay, die Shirtfarbe des Gatten ist jetzt suboptimal zum Schal. Ich war froh, dass ich ihn mal für eine Fotosession vor die Linse bekommen habe.





Der Farbverlauf geht von gelb über orange, rot hin zu schwarz. Ich habe aus zwei Knäueln gestrickt und von jedem ziemlich genau die Hälfte verstrickt. Am Ende des Schals trifft sich dieselbe Farbe von beiden Knäueln.

 

Kommentare: