Montag, 5. Dezember 2011

Mein neues Schätzchen

DSCN0213

Da ich das Delft ganz gut verkaufen konnte, durfte ein Malottke Spinnrad hier einziehen, mein erstes neue Spinnrad. :-) Wir mussten uns ein wenig aneinander gewöhnen, da ich noch nie ein Doppeltrittrad hatte, aber es wird. Der heftige Einzug (Den man auch mit Trick bremsen kann.) macht mir nicht viel aus, da mein Kircher und auch das Delft ebenfalls sehr heftig einziehen, da auch sie Spulenantrieb haben. Die vielen möglichen Übersetzungen überfordern mich noch ein wenig. Die Übersetzungsgeschichte hab ich noch nie verstanden. Einen feinen Faden produziert das Rad.

Inzwischen hat Herr von Malottke auch ein Label auf seinem Rad.

DSCN0214

Die Haspel kann ich wegklappen, wenn ich sie gerade nicht gebrauche.

DSCN0210

Und einen feinen Faden kann ich mit dem Schätzchen produzieren. Ich versuche, nicht allzu dünn zu spinnen. Ich möchte mit dem Garn ja auch etwas anfangen können.

DSCN0209

Dann hat mich neulich auf dem Weihnachtsmarkt in Dobersdorf ein Knäuelhalter angesprochen: "Ey, nun starrst Du mich schon zwei Jahre an, nun nimm mich schon endlich mit!"

Wer kann da schon widerstehen? Der Halter ist sehr leichtgängig und aus Wildkirsche gefertigt. Ich möchte ihn schon nicht mehr missen.

DSCN0211




Kommentare:

  1. Gratuliere dir zum neuen Arbeitsgerät!!
    Na, dann leg mal los mit der Spinnerei.. hihi.
    Und falls wir uns morgen nicht sehen bei Melanie, dann hab viel Spaß im Laden, genieße die Wolle mit allem Drum und Dran und sei ganz lieb gegrüßt!

    Karin(a)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist hübsch! Und ihr werdet euch aneinander gewöhnen..... Das einzige, an das ich mich grad nicht gewöhnen kann ist der Kammzug... Der sieht ja abenteuerlich aus ;-) Glänzt der?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Denise,
    in dem Kammzug ist Seide drin, deshalb glänzt er ein wenig. Aber durch den Blitz natürlich viel mehr :-)
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    herzlichen Glückwunsch zum Malottkerad.
    LG Ate

    AntwortenLöschen